• Einblick in die Marketingwelt

    Posted on by admin

    Der Begriff des Marketings ist zu einem richtigen Modewort geworden. In der Vergangenheit wurde dieser Bereich vor allem als Absatzmarkt oder Vertriebsbereich bezeichnet.  Die Marketingwelt ist jedoch weitaus komplexer. Sicherlich ist dessen Hauptaufgabe die Produktvermarktung, jedoch wäre dies als Beschreibung zu wenig. In Wirklichkeit  kann Marketing sehr vielfältig sein.

    Bezieht sich das Marketing auf das Produkt, so ist dessen Zugang auch sehr umfangreich. Dies kann von der Produktgestaltung (Eigenschaften, Aussehen) bis hin zur Absatzplanung führen. Gerade hier sieht man dass das Produktmarketing sehr eng mit dem Kundenmarketing verknüpft ist. Beim Kundenmarketing wird vor allem auf die Zielgruppe eingegangen. Es soll klar definiert sein, für wenn man das Produkt entwickelt bzw. welche Zielgruppe damit angesprochen werden soll.

    Am häufigsten trifft man das Marketing im Bereich des Absatzmarktes an. In vielen Unternehmungen wird der Erfolg des Marketings anhand der Absatzzahlen bestimmt. Zur Steigerung dieser Zahlen können vielfältige Marketinginstrumente eingesetzt werden. Diese Homepage sollte einen ersten Einblick in die Materie des Marketings gewähren. Ein Marketingverständnis ist schlussendlich enorm wichtig. Schließlich ist bei vielen Unternehmungen der Erfolg maßgeblich vom Marketing abhängig.



  • Sales Management

    Posted on by admin

    Das Sales Management ist ein wichtiger Teilbereich / Aufgabengebiet des Marketings. Ins deutschsprachige übersetzt bedeutet dies Verkaufs-Management oder Vertriebs-Management. Hierbei geht in erster Linie um die Absatzpolitik bzw. die Absatzwirtschaft. Ziel des Sales Management ist es, das die Absatzzahlen stimmen.

    Bei der Absatzpolitik gibt es verschiedene Herangehensweisen. Die erste große Unterscheidung findet im Bereich der Kunden / Abnehmer statt. Wer soll die Produkte kaufen? Hier kann man zuerst zwischen den Verkauf an andere Unternehmungen B2B oder an den Endverbraucher unterscheiden B2C.

    Bei einer Geschäftsbeziehung zwischen zwei Unternehmungen spricht man von einer business-to-business (B2B) Beziehung. Je nach Unternehmung wird man auf den B2B entweder einen größeren oder kleineren Wert legen. Industrieunternehmungen werden einen großen Wert auf die B2B Branche legen. Wohingegen Diskonter, mit Ausnahme jener welche speziell auf die Gastronomie ausgelegt sind, sich eher auf den Endverbraucher konzentrieren werden. Aufgrund dieser Tatsache lässt sich bereits erahnen, dass das Marketing eines Unternehmens, welches speziell auf den B2B Markt ausgerichtet ist, vollkommen anders aussehen muss als jenes, welche sich an den Endverbraucher richtet. Bei Unternehmungen, welche sich auf den B2B Markt spezialisiert haben, spielt das Customer Relationship Management eine wichtige Rolle. Meist haben diese Unternehmungen eine verhältnismäßig geringe Kundenanzahl. Genau aus diesem Grund ist es wichtig, dass eine gute Kundebeziehung gegeben ist. Schlussendlich wollen beide Parteien langfristig von der Kundenbeziehung profitieren.

    Das Gegenteil einer B2B Spezialisierung stellt der business to customer (B2C) Markt dar. Wie die Bezeichnung bereits erahnen lässt, handelt es sich hierbei um die Geschäftsbeziehung vom Unternehmen zu Privatpersonen. In der Regel stellen die Privatpersonen die Endverbraucher dar. Vor allem am Konsumgütermarkt liegt die Fokussierung der Unternehmungen auf den B2C Markt. Aufgrund der damit verbunden Anforderungen, muss sich auch das Unternehmen dementsprechend ausrichten. B2C Werbung / Marketing unterscheidet sich sehr stark von jener der B2B.

    Auf welche Geschäftsbeziehungsrichtung sich ein Unternehmen spezialisiert ist wie bereits erwähnt maßgeblich von der Branche abhängig. Hierbei muss jedoch erwähnt werden, dass auch die Unternehmensführung und die Zielsetzung des Unternehmens einem maßgeblichen Einfluss auf die Ausrichtung haben. Konsumgüterunternehmungen müssen sich nicht zwangsläufig auf den B2C Markt spezialisieren.